Juli

In den letzten Tagen und Wochen vor den Sommerferien läuft an der Goetheschule noch so einiges: Viele Klassen sind bei den sommerlichen Temperaturen unterwegs und unternehmen Ausflüge oder veranstalten Aktionen. 

 

Hier einige Impressionen:


Auch am 12. Juli fuhren drei Drittklässler mit Frau Kromer zum swim&run Wettkampf nach Grenzach. Fleißig trainierten die Drittklässler das ganze Schuljahr im Hallen- und Freibad auf diesen Tag. Mit Erfolg nahmen Julien, Benjamin und Emma am Wettkampf teil. Emma schaffte es sogar auf den 3. Platz!

Herzlichen Glückwunsch!


Am 12.Juli unternahm die Klasse 3e einen Klassenausflug zur Erdmannshöhle nach Hasel. Vom Busbahnhof in Rheinfelden fuhr die Klasse über Berg und Tal nach Hasel. Nach der langen Busfahrt musste dann vor der noch geschlossenen Höhle erste einmal ausgiebig gefrühstückt werden. Daraufhin stiegen wir hinab in die dunkle und tropfende Unterwelt. War es vor der Höhle noch drückend heiß, so wurde es in der Höhle mit jeder Treppenstufe nach unten kühler. 

Der Höhlenführer zeigte uns den plätschernden Höhlenbach und erklärte den Unterschied zwischen Stalaktiten und Stalagmiten. Zum Schluss zeigte uns der Höhlenführer noch einen abgesperrten Gang, in dem es nur so wimmelte von seltsamen und interessanten Gesteinsformen. So begegneten wir den 7 Zwergen, sahen einen Hairachen, Adam und Eva und noch andere spannende Gesteinsformen.

Danach blieb uns noch etwas Zeit, um uns auf dem angrenzenden Spielplatz auszutoben. Nach dem Fußmarsch zur Bushaltestelle fuhren wir dann wieder zurück nach Rheinfelden.

 


 

Am Freitag, den 7. Juli fanden im Europa-Stadion in Rheinfelden unsere Bundesjugendspiele statt.  Alle Klassen durften sich in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und im 50m-Sprint messen. Beim Staffellauf konnten die einzelnen Klassen gegeneinander antreten. Angefeuert von Mitschülern, Eltern und Lehrern liefen alle Schülerinnen und Schüler zur Höchstform auf.

 

Mehr Bilder in der Bildergalerie.


Die Klasse 3d berichtet von ihrem Klassenausflug:

 

An einem herrlichen Mittwoch, den 28.6.2017 sind wir mit meiner Klasse 3d zum Biotop Safari gelaufen. Der Treffpunkt war am Tutti Kiesiplatz. Unsere Begleitung waren: Frau Sommer und die schöne Frau Martic. Außerdem haben wir vieles gelernt z.B dass die Eidechsen in ihrem Schwanz die Nahrung für den Winter aufbewahren. Dort hatten wir sehr viele Spiele gespielt. Das beste Spiel war, als wir eine Wette gemacht hatten, wer die meisten Regenwürmer findet. Die Regenwürmer waren aus Wolle. Es hat Spaß gemacht.

 

SANDRO und JOHNY


Aktion: Müll sammeln in Rheinfelden

Durch das besondere Engagement von Eltern wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Rheinfelden eine Müllsammelaktion der Klasse 3c organisiert. Dabei sammelten die Schülerinnen und Schüler in der Stadt Müll auf und entsorgten ihn.

 


Mai

Im Mai stehen für alle 4.Klässler die Radfahrprüfungen an.

Nach der Verkehrserziehung im Sachunterricht geht es mit den Klassenlehrern auf den Verkehrsübungsplatz, wo es ganz praktisch ums sichere Fahrradfahren geht.

Hier einige Impressionen:


April

Schullandheimaufenthalt der Klasse 4d

Am Morgen des 3.April hieß es für die Klasse 4d Abschied nehmen, Koffer im Bus verstauen und einen Platz im Bus suchen. Der lang ersehnte Schullandheimaufenthalt stand bevor: Vom 3. bis zum 5.April verbrachte die Klasse 4d mit Frau Köhler und Herr Heuer drei Tage auf dem Platzhof in Kandern.

Nach einer etwa einstündigen Busfahrt kamen wir auf dem Hof an. Dann hieß es erst einmal Zimmer und damit Betten beziehen. Nach einer ersten Erkundung des Hauses und des ganzen Geländes stand am Nachmittag Bogenschießen auf dem Programm. Im Wald durften wir Bogenschießen üben, indem wir auf eine Zielscheibe mit Luftballons zielten. Nach den ersten Probeversuchen trafen wir die Luftballons schon ganz gut, sodass es oft knallte.

Am nächsten Tag begaben wir uns mit einer Reitlehrerin zu den Ponys und Pferden des Hofes. Wir durften die Pferde striegeln und satteln, bevor wir dann mit insgesamt sieben Pferden durch den Wald ritten. Bei zwei kurzen Pausen unterwegs wurden jeweils die Reiter gewechselt.

Selbst in der übrigen Zeit gab es noch unglaublich viel zu erleben: Fußball spielen bis es draußen dunkel wird, Witze erzählen, Ziegen Gassi führen, dem Hund beim Schafe eintreiben zuschauen, im Bett lesen bis alle einschlafen...

 

Als wir am dritten Tag nach Frühstück, Koffer packen und Zimmer aufräumen wieder an der Schule ankamen, waren wir alle zufrieden, aber auch ganz schön müde.


März

Im Rahmen ihrer Schulbesuchsreihe „KLASSENTREFFEN- unterwegs in Sachen Bildung“ besuchte uns am Montag, den 20.03.2017 die baden-württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann (CDU) an der Goetheschule.

Feierlich begrüßt wurde die Kultusministerin bei ihrer Ankunft mit dem von Herrn Alsdorf eigens kreierten Goetheschulsong und einem Spalier vor dem Eingang. Bei einem Rundgang über das Schulgelände erläuterte unsere Schulleiterin Frau Kromer der Kultusministerin das Profil unserer Schule. In verschiedenen Klassen schaute Frau Dr. Eisenmann beim Rundgang durch unser Schulhaus vorbei, um einen Eindruck unserer Arbeit zu bekommen. Vor allem unsere Inklusionsklassen, die Spracheingangs- und Sprachvorbereitungsklasse, sowie die Klasse 1b mit unserem Schulhund Paula waren von Interesse.

Im Anschluss daran setzten sich die Kultusministerin, Schulleitung, Lehrer, Vertreter des Regierungspräsidiums, des Schulamtes, sowie der Stadt Rheinfelden zu einem Austausch zusammen. Dabei ging es vor allem um die pädagogischen Herausforderungen in unserem Schulalltag.

Am Ende durfte sich Frau Dr.Eisenmann noch ins Goldene Buch der Stadt Rheinfelden eintragen.

 

Wir danken Frau Dr. Eisenmann, dass Sie sich die Zeit genommen hat, uns zu besuchen. Und wer weiß: Vielleicht fuhr die Kultusministerin mit einem Ohrwurm zurück nach Stuttgart: „ICH bin Goethe, DU bist Goethe, WIR sind Goethe.“ 


Februar 2017

Am Freitag, den 24.Februar stieg an unserer Schule eine riesige Fasnachtsparty. In der Turnhalle führten die Klassen 1c,3a,3b,3c,3e und die Grundschulförderklasse bei lautstarker Musik verschiedene Tänze auf. Gegen Ende stürmten die Narren das Schulgelände, nahmen unsere Rektorin Frau Kromer gefangen und zogen mit Guggemusik in die Turnhalle ein. Damit rissen die Narren die Macht an sich und läuteten die Fasnachtsferien ein.

Mehr Bilder unter Bildergalerie Fasnacht 2017


Am Dienstag, den 21.Februar besuchte uns das Science Mobil. Die Kinder konnten bei der Show "Material genial" spannende Experimente beobachten und teilweise sogar selbst experimentieren.

 

Die Klasse 3d berichtet:

Am Dienstag, den 21.2.2017 waren wir mit den 3.Klassen und 4.Klassen in der Goethehalle.

Sandra und Linus haben Experimente vorgeführt. Zum Beispiel: wie sich die Autos färben können oder wie man Sonnenbrand bekommt, wie ein kleiner Frosch im Wasser zum großen Frosch wurde. Natürlich war der Frosch nur aus Gummi. Vom Sonnenbrand gab es auch T-Shirt´s. Wenn das UV-Licht auf das T-Shirt strahlt, wird sich auf dem T-Shirt etwas bilden. Zum Beispiel eine Sonne, das heißt: Achtung! Sonnengefahr.

Diese Experimente haben uns sehr gefallen.

Es war toll!

 

Rim und Karina

 

Auch die Badische Zeitung berichtete.

 


Dezember 2016

In der gut gefüllten Christuskirche in Rheinfelden fand am letzten Schultag vor Weihnachten unser Weihnachtsgottesdienst unter dem Thema "Ein Stern, der uns Hoffnung bringt" statt. 


Besuch der Klasse 3a im Theater in Freiburg


Am Mittwoch, den 7.Dezember besuchten die Klassen 3b, 3e, 4b und 4e die Fauteuil-Märchenbühne in Basel. Dort wurde das Märchen vom "tapferen Schneiderlein" aufgeführt. Mit dem tapferen Schneiderlein begaben sich die Schülerinnen und Schüler hinaus in die Welt und wurden Zeugen, wie der Schneider vom König beauftragt wurde, die Landplagen zu bekämpfen: das Wildschwein, das Einhorn, sowie die beiden fürchterlichen Riesen. Als Belohnung wurde dem Schneiderlein vom König in Aussicht gestellt, die Prinzessin zu heiraten. Begleitet vom königlichen und überaus ängstlichen Oberhofmeister gelang es dem tapferen Schneiderlein, die Landplagen zu bekämpfen.

Eine neue Redewendung haben an diesem Nachmittag alle gelernt: 7 uff 1 Tätsch.


Die Klasse 3c besuchte wie jedes Jahr die Kerzenküche in Nollingen. Die Schüler hatten die Möglichkeit ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk herzustellen. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und so entstanden ganz unterschiedliche Kerzen! In der Schule wurden die tollen Kerzen dann noch schön mit selbst gestaltendem Geschenkpapier verpackt.


In der Adventszeit gehen viele Klassen zum Kerzenziehen ins Spielhaus nach Nollingen.

Hier die Klasse 3a bei der Arbeit:

 


Am Freitag, dem 02. Dezember backten die Kinder der Maulwurfklasse 3a Plätzchen in der Schulküche. Dank vieler Teigspenden unserer Eltern und kräftiger Unterstützung, konnten die Kinder nach Herzenslust Plätzchen ausstechen und verzieren.

 

Am Abend dann gab es ein schönes Adventsfest an dem sich alle Eltern, Schüler und Geschwister mit weihnachtlichen Basteleien und Liedern und natürlich mit den leckeren Plätzchen auf Weihnachten einstimmten konnten.  


November 2016

Die Klasse 2d stellte aus Holz Eulen her. Die Schülerinnen und Schüler der 2d zeigten sich dabei als wahre Künstler, wie man sieht...


Im November besuchten die 3.Klassen im Rahmen des Sachunterrichts-Themas "Getreide" die Birlin-Mühle in Rheinfelden-Degerfelden.

 

Die Klasse 3e berichtet:

Unser Ausflug in die Birlin-Mühle

Am Mittwoch, den 23.11. haben wir einen Ausflug in die Birlin-Mühle gemacht. Auf dem Weg zur Mühle haben wir einen Graureiher gesehen, der eine Maus gefressen hat. Im Treppenhaus der Mühle schwebte ein leckerer Duft von Rosinenbrötchen in der Luft. Frau Birlin hat uns vieles über Getreide erzählt. Wir haben Namensschilder zu den Getreidepflanzen geordnet. Während die eine Gruppe die Mühle angeschaut hat, haben wir Haferflocken selbst gemahlen. Danach waren wir dran. Wir durften auch die Maschinen anschauen und haben das Maschineninnenleben gesehen. Frau Birlin hat bei ein paar Maschinen eine Klappe aufgemacht und ein bisschen Mehl flog raus. Gegenüber der Birlin-Mühle war ein Laden. Dort kann man Mehl kaufen. Wir liefen durch eine 300 Jahre alte Tür. Mit dem Bus sind wir dann zurückgefahren.

 

Hier einige Impressionen von der Klasse 3e:

Auch die Klasse 3d berichtet:

An einem schönem Mittwoch, den 16.11.2016 sind wir die Tigerklasse 3d zur Birlinmühle nach Degerfelden gefahren. Es war sehr spannend weil wir mit dem Bus gefahren sind. Wir waren mit Frau Meythaler, unserer ehemaligen Lehrerin, und Frau Martic unserer jetzigen Lehrerin unterwegs. Wir haben Haferflocken gemacht und viele Maschinen gesehen. Die Klasse hat außerdem erlebt wie die Maschinen funktionieren.

 

Giselle und Tommy


Experimentiertag der Klasse 2c mit Science Lab

Experimentieren macht Spaß! Das sagen zumindest die Gesichter der Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c.


Oktober 2016

Am 28. Oktober machten sich die Klassen 3a, 3b und 3e auf den Weg zur Stadtbibliothek, um im Rahmen der "Frederick-Tage" einer Erzählung zu lauschen. Zu Gast war die Geschichtenerzählerin Kathinka Marcks, die sehr anschaulich und bewegend ihre Geschichte "Schwarzwald, Schwarzwald..." erzählte. In der Erzählung macht ein Pilger namens Johann auf seiner Wanderung durch den Schwarzwald geheimnisvolle Begegnungen und erlebt magische Momente.  

Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler Möglichkeiten Frau Marcks Fragen zu stellen. Die Gelegenheit nutzte Frau Marcks um den Schülern Mut zum Erzählen zu machen.


Auch die Klasse 2c besuchte das Mathematikum. Im Anschluss daran verfasste die Klasse einen Bericht:

Unser Ausflug ins Mathematikum

Wir, die Kinder der Klasse 2c, sind mit 2 Lehrerinnen am 25.10.16 ins Mathematikum gegangen.

Zuerst sind wir zum Rathaus in die Stadt gelaufen.

Als wir in die Ausstellung hineinkamen, war da eine riesige Seifenblase.

Wenn man in der Seifenblase stand, konnte man an einem Seil ziehen und dann kam sie hoch, wurde immer dünner und ist dann geplatzt.

In der Ausstellung gab es auch einen roten Teppich mit den Zahlen 1 bis 4 und davor war ein Holzblock, auf dem ein PC stand.

Wenn man zur 4 gelaufen ist, bewegte sich auf dem Bildschirm ein Punkt und hat eine Linie gezeichnet.

Es gab sogar Holzstäbe, aus denen man eine Brücke bauen konnte. Fast hätten wir es geschafft.

Wir haben an einer Station Symmetrieachsen entdeckt.

Mit einer Waage konnte man Sachen wiegen.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.


Im Oktober war die Ausstellung "mathematikum - Mathematik zum Anfassen" zu Gast im Rathaus in Rheinfelden. Natürlich nutzten viele unserer Klassen die Gelegenheit die Ausstellung zu besuchen, um mathematische Phänomene direkt erleben und entdecken zu können. Die Schülerinnen und Schüler konnten in kleinen Gruppen kleine Experimente durchführen und vieles ausprobieren: Zum Beispiel Puzzles legen, Brücken bauen,  Knobelspiele lösen und in einer Riesenseifenhaut stehen.

 

Hier einige Impressionen von der Klasse 3c:


September 2016

Am Samstag, 17. September fand die Einschulungsfeier der neuen 1. Klassen in der Sporthalle statt. Schüler der 4. Klassen begrüßten die neuen "Kleinen" mit Tanz und Gesang. Frau Kromer stellte die Klassenlehrer vor und dann durften die Kinder endlich in ihre Klassen. Die Eltern und Großeltern wurden von Eltern der 4. Klassen bewirtet, während die Schulanfänger ihre erste Schulstunde hatten, Hausaufgaben natürlich inklusive. 

Mehr Bilder unter Bildergalerie Einschulung 2016